Seite auswählen

für alle, die sich selbst im Weg stehen

und manchmal eben auch auf dem Schlauch...

.

.

.

.

Fräulein Scham, Herr Kaiser und meine Wenigkeit

Ausgerechnet ein Kinderspiel kommt mir in den Sinn, während ich für diesen Blogartikel etwas angewidert auf dem Wörtchen „Scham“ rumkaue.   Meine Kindheit ist schon eine Weile her, schon allein dadurch erkennbar, dass sie offline stattfand. Und nicht nur das, wir...

mehr lesen

Lieber Herr Ärger, Sie können mich mal

Es gibt so Tage, da hast du den Zonk gezogen und nix hilft. Aber was tun, wenn man keinen Obi-Wan Kenobi hat, der einen runterholt oder man bei Mr. Miagi meditativ Autos polieren kann? Früher gab es das HB-Männchen, das ist inzwischen im Arrest, Rauchen ist out. Was...

mehr lesen

Bist du im Einklang mit dir selbst?

Im Einklang mit sich selbst sein klingt ja gut und schön. Doch wie soll das denn gehen bei dem ganzen Tamtam und Getöse? Und selbst wenn da was zu mir durchdringt und am Trommelfell zupft oder zwischen die Synapsen funkt, wer bitte spricht denn da? An...

mehr lesen

Was bitte hat der Konflikt mit mir zu tun?

Dieses Thema hat mich dann doch echt geschafft, ich musste quasi mit mir selbst in den Ring steigen. Ich gehöre eher zur Harmoniefraktion und suche nicht gerade die Auseinandersetzung. Eskalation? Fehlanzeige. Und dann gibt's da doch auch Situationen, da könnte ich.....

mehr lesen

Warum es wichtig ist, mit wem du deine Zeit verbringst

Kennst du das: du bist gerade super gut drauf, die Sonne scheint, die Arbeit ist gut gelaufen, du bist so voll und ganz zufrieden mit dir. Du kommst nach Hause, dein Telefon klingelt, du nimmst den Hörer ab, lächelst hinein und KAWUMM deine Energie ist gerade den Bach...

mehr lesen

Warum nicht übers Scheitern sprechen?

Scheitern hat in unserer Gesellschaft einen üblen Beigeschmack, ähnlich fies wie Mundgeruch. Das mit Ausreden zu überspielen wie mit einem billigen Mundspray macht es nicht besser. Und in beiden Fällen liegt das Problem - wie gewöhnlich - viel tiefer. Unser Verhältnis...

mehr lesen

Du hast Zweifel? Mach es trotzdem!

Gestern habe ich mir irgend etwas auf youtube angesehen, zwischendurch Werbung. Bis hierher nicht aufregend, eher nervig. Doch Moooment! ich erinnere mich nicht einmal mehr daran, was ich mir angesehen habe, die Werbung aber, die ist hängengeblieben. So...

mehr lesen

Von Türen und Möglichkeiten

So ziemlich zeitgleich mit der Idee dieses Blogs entstand in mir ein unglaubliches Interesse Türen zu fotografieren. Ich tat das mit wachsender Begeisterung, doch erst viel später kam mir die Idee, diese Bilder für meine Artikel zu verwenden. Doch warum eigentlich?...

mehr lesen

Von der Leichtigkeit wieder ein Anfänger zu sein

Was wird aus einem Jungen, der von seiner Mutter zur Adoption freigegeben wird. Den selbst die (geplanten) Adoptiveltern nicht wollten, weil er das falsche Geschlecht hatte. Der aus seiner eigenen Firma gefeuert und von selbiger mitsamt seiner neuen Firma...

mehr lesen

Ich bin dann mal gescheitert

Du hast dich entschieden eine Sache durchzuziehen, ein Projekt, eine Diät, einen passenderen Job finden, was auch immer. Du setzt dich hin, arbeitetst einen Plan aus, bist motiviert, startest, hängst dich voll rein und dann: Aus die Maus! Ende...

mehr lesen

schlauchalarm ist wie eine Tür…

wir können durchgehen oder davor stehen bleiben. Unbekannte Welten warten auf uns auf der anderen Seite. Was uns immer wieder zurückhält ist Angst. Die Angst zu scheitern, nicht gut genug zu sein oder einfach nur die Angst vor der Angst. Ich möchte dich inspirieren, mal ein paar andere Türen zu öffnen und zu hören, was mich und andere davon abhält, unser bestes Ich zu werden.  Wieso stehen wir so oft auf dem Schlauch?

Improcoaching